b+: Bischöfliches Internat | Lange Gasse 2 | 8010 Graz | t: +43 (0) 316 80319 90 | f: +43 (0) 316 80319 79 | E-mail


Ein soziales Projekt mit einem Experten. Ein ersönliches Gespräch mit einem Priester. Eine gemeinsame Feier. Bewegung in Werkstätten und Laboratorien, die Einblick geben in neue Welten.Schließlich die persönliche Spur im Leben finden.

Das geistliche und religiöse Leben setzt den Maßstab allen Tuns. Tägliche Anforderungen, die das junge Leben behutsam fordern, lassen Heranwachsende ihre Talente und besonderen Befähigungen entdecken. Ein Mentorennetzwerk in Werkstätten und Laboratorien fördert die selbstständige Entwicklung, die Gestaltungsfähigkeit und das  Verantwortungsbewusstsein anhand konkreter Themen.

Das persönliche Gespräch mit dem Spiritual unterstützt die seelischen, geistigen und spirituellen Anliegen der Bewohnerinnen und  Bewohner. Die geistliche Begleitung nimmt jede und jeden Einzelnen wahr, damit der individuelle Platz im Leben und die persönliche Berufung entdeckt werden.

Neben den Eltern entstehen Bezugspersonen, die stabile und bedeutsame Werte vertreten und vorleben.


Den Tag planen mit dem pädagogischen Leiter. Eine Sorge besprechen mit jenem Erzieher, dem man sich am nächsten fühlt. Oder aber mit der Erzieherin, weil es ein weibliches Ohr braucht. Die Seele beachten im Dialog mit Theologen. Hier hat alles Platz.

Die Jugendlichen werden ganzheitlich begleitet, Talente werden gefördert und besondere Fähigkeiten wachgerufen. Die Erziehenden sind Mentoren der Heranwachsenden, sie sind in allen Fragen rund um Schule und Leben für die Bewohnerinnen und Bewohner da, Priester schaffen durch ihre gemeinschaftlich orientierte Lebensweise einen selbstverständlichen Zugang zur Fülle und Freude Gottes.

Unterstützt von Experten bietet das Bischöfliche Internat Arbeitsgruppen zur Förderung von Begabungen. So entstehen – je nach Interesse der Bewohner – beispielsweise Projekte in der Öffentlichkeitsarbeit, im Internet, im sozialen Bereich, in der Brauchtumspflege, im Glauben. Talente werden nicht nur auf natürliche Weise entdeckt, sondern erfahren eine ganz persönliche Förderung.

Der regelmäßige Austausch mit den Eltern über den persönlichen und schulischen Fortschritt rundet die Begleitung ins Erwachsenwerden ab. So schaffen wir Sicherheit für eine gute Entwicklung der Bewohner.



Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK